Schleim im Stuhlgang des Babys





Niemandem schenken wir mehr Aufmerksamkeit als unseren Babys. Sie sind besonders anfällig und können sich im Notfall nicht selbst äußern. Beobachten Eltern Schleim im Stuhl des Babys, so ist es für sie immer ein Anlass zur Sorge. Dabei kann Schleim im Stuhl beim Baby aber auch völlig harmlose Ursachen haben, die es trotzdem zu beobachten gilt.



Schleim im Stuhl beim Baby nicht mit Durchfall verwechseln

© LanaK - Fotolia.com
© LanaK – Fotolia.com

Selbstverständlich kann Schleim im Stuhl bei einem Baby auch die gleichen Ursachen und Auswirkungen haben, wie bei erwachsenen Menschen. Dies kommt allerdings eher selten vor. Deshalb sollten Eltern Schleim im Stuhl ihres Babys zwar beobachten und bei Bedarf einen Arzt aufsuchen – sie sollten allerdings nicht gleich bei einem ersten Anzeichen in Panik verfallen. Denn in den meisten Fällen ist der Schleim nur von kurzer und vorübergehender Dauer und hat seine Ursachen in vollkommen normalen Stoffwechselprozessen.

Wichtig ist es hingegen, Schleim im Stuhl nicht mit einem Durchfall zu verwechseln, der für ein Baby durchaus lebensbedrohlich sein kann. Während schleimiger Stuhl eher eine zähe Konsistenz hat und nicht in einer abnormen Häufigkeit auftritt, äußert sich Durchfall auch bei einem Baby eher flüssig und wird begleitet von häufigem Stuhlgang. Es gilt jedoch bei Schleim im Stuhl des Babys wie auch bei Durchfall eine erhöhte Flüssigkeitsgabe.


Ursachen für Schleim im Stuhl beim Baby

In der Regel sprechen wir von einem Baby, wenn sich das Kind im ersten Lebensjahr befindet. Dies ist nicht nur eine Zeit, in der das Baby besonders anfällig für verschiedene Krankheiten ist, sondern es ist auch die Zeit, in der das Kind von der ersten Mutter- oder Flaschenmilch auf andere Bestandteile der menschlichen Nahrung umgestellt wird.

  • Während dieser Zeit können auch Nahrungsunverträglichkeiten auftreten.
  • Vor allem die Nahrungsumstellung führt nicht selten zu Schleim Stuhl bei einem Baby.
  • Verantwortlich für Schleim im Stuhl kann aber auch das Zahnen sein.

Während dieser Phase beobachten Eltern vermehrt einen schleimigen Stuhlgang beim Baby, da sich der viele Speicher, der beim Zahnen gebildet wird, im Stuhl absetzen kann.

Babynahrung bei Amazon

Produktempfehlungen: Medikamente gegen Durchfall bei Babys und Kleinkindern

Tritt Schleim im Stuhl allerdings über einen längeren Zeitraum auf und wird zudem von anderen Symptomen, wie Blähungen oder Fieber begleitet, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Unsere Kleinen können sich nicht selbst verständlich machen und jede Abnormalität gilt es ärztlich abzuklären.